D.A.M. Tackle News

Effzett Rolling Drop- Shot lead

Als Teamangler ist man immer darauf bedacht Techniken und Produkte zu verbessern oder sogar innovative Neuheiten zu kreieren! Von daher erfüllt es mich mit Stolz, dass meine Idee für ein rollendes Drop-Shot Blei, bei der europäischen Fachpresse Anklang fand. Und somit hieß es auf der dies jährigen Efttex in Brüssel „Best new Terminal tackel- goes to D.A.M”.
Das gesamte Team der D.A.M begrüßte den Award für ein innovatives Produkt, welches dass Drop Shot Angeln revolutionieren wird.

Die Funktionsweise der Rolling Drop Shot leads ist simpel erklärt- die rollende Eigenschaft wird Hänger deutlich minimieren und sorgt für eine noch nie dagewesene Köderpräsentation.

 

Effzett Rolling Drop Shot Lead
Tight Lines
André Macher
EFFZETT PRO Team

Lange hat es gedauert bis ich die für mich richtige DS Rute gefunden habe.

Meine Entscheidung lag zwischen der neuen Futron S-L, 5-20g, 1,90m und der Calyber Pro DS ML, 7-28g 2,28m, ausschließlich fürs Bootsangeln.

Die Futron hat sich einfach besser beim Vertikal und Forellenangeln mit kleinen Twitchbaits behauptet, weil sie straffer und kürzer ist. Darum stelle ich euch in diesem Posting ausschließlich die Calyber Pro DS vor.

Lerneffekt

In den letzten Jahren war mir eigentlich egal welche Rute ich beim Drop-Shotten im Einsatz hatte, Hauptsache kurz und eine sensible Spitzenaktion. Das lag wohl auch daran, dass ich diese Art zu angeln, nur beiläufig betrieben habe. Jetzt wo ich genau weiß worauf es ankommt, konnte ich auch beide Ruten gut voneinander unterscheiden und für ihren jeweiligen Zweck gezielter einsetzten und ich lernte die Pro`s der Calyber Pro beim intensiven DS-Angeln schätzen!

DS Barsch1 Beim Drop-Shot Angeln vom Boot aus setzte ich mein Echolot exzessiv ein und suche die Fische direkt damit. Das Echolotbild baut sich aus einem Sendekegel auf der je nach Tiefe am Gewässergrund einen kleineren oder größeren bildlich gedachten Durchmesser-Kegel ergibt, in dem sich der Fisch aufhält. Das bedeutet, wenn ein Fisch auf dem Echolot erscheint, weiß ich nie genau wo er sich in diesem Kegel aufhält.
Er kann direkt unter dem Boot stehen oder weiter weg. Agiere ich dann mit dem Köder nur Vertikal unter dem Boot, kann es sein, dass der Räuber auf meinen Köder überhaupt nicht aufmerksam wird. In diesem Fall ist es wichtig den Köder in dem Sendekegel zu bewegen und den Räuber zu suchen.

shot 25 Schon bin ich bei einem Pro für die Calyber Pro DS Rute: ihre Länge!
Mit ihren 2,28m ist sie nicht zu lang aber auch nicht zu kurz um den Fisch im Sendekegel eines Echolotbildes zu suchen. Erkenne ich ein Fisch auf dem Echolot beginne ich erst direkt unter dem Boot nach dem Räuber zu suchen. Bekomme ich keinen Biss, versetze ich den Köder innerhalb des Sendekegels, solang bis ich ein Biss provozieren kann. Mit der längeren Calyber Rute seid ihr klar im Vorteil gegenüber einer kürzeren Rute, da ihr den Kegel weiträumiger absuchen könnt.

Die ausschlaggebenden Vorteile – und für mich die wichtigsten Eigenschaft der Calyber Pro DS – sind die Bisserkennung, ihr Gewicht und Aktion im Drill! Calyber DS1

Bisserkennung

Barschbisse lassen sich visuell sehr gut anhand der weich vibrierende Rutenspitze erkennen, ähnlich einer Nähmaschine. Zander oder Hechte hingegen machen sich schon heftiger bemerkbar, sie reißen die Rutenspitze herunter. In beiden Situationen spielt die leichte, schnelle Carbonrute ihre Vorteile im sicheren Anhieb aus.
Sie ist „wabbelig“, und genau diese Aktion macht die Rute beim erfolgreichen DS-Angeln unschlagbar!

Beim Drop-Shotten ist die Montage zu 60% gespannt und zu 40% locker. Die Bisse kommen zu 95% dazwischen, meistens dann wenn die Köderführung von locker in die Schnur „schlagen“, in gespannte Position der Montage übergeht. In dieser Phase steht der Köder den Bruchteil einer Sekunde bewegungslos im Wasser, bevor er in die flüchtende Bewegung übergeht, den Beutefisch imitiert und den Biss provoziert!
Genau in den Situationen ist eine Rute mit weicher Spitzenaktion, klar im Vorteil. Dem Räuber wird beim einsaugen des Köders wenig Widerstand entgegengebracht und kann somit widerstandsfreier den Köder einsaugen. Ist die Rute zu straff, hat es die Wirkung eines Bungee-Seils und der Köder schnellt beim einsaugen wieder heraus, bevor die Barsche oder Zander ihre Mäuler schließen können. Im Drill habt ihr mit der Calyber Pro DS Rute eine leichte Rute mit sehr viel Rückgrat in der Hand!

DS BArsch2Unbenannt-1 Fazit

Die oben genannten Vorteile beim Drop-Shotten vom Boot aus, machen die Calyber Pro DS Rute zu meinem absoluten Favoriten. Kombiniert mit einer leichten Quick 720 FD Toxic habt ihr eine qualitativ hochwertige und preislich attraktive DS Kombo am Start.

Grüße Andre